Suche

Suche

Stadtmuseum Železný Brod

Fremdsprachige Texte: Englisch, Deutsch, Französisch Dienste: Parkplatz, Umkleideraum/Garderobe Museum Specification: Heimatgeschichte, Bildende Kunst

mailZelezny Brod

Náměstí 3. května 37, Železný Brod, 468 22

Telefon:+420 483 389 081
+420 483 391 149
E-Mail:muzeum@zelbrod.cz
Web:www.muzeumzb.cz
www.zeleznybrod.cz
Das Stadtmuseum hat zwei dauerhafte Expositionen. Die Glasmacherexposition befindet sich im Gebäude der Sparkasse auf dem Platz des 3. Mai und ist auf die Entwicklung des Glasmachergewerbes in der Region Železný Brod orientiert. Die Volkskundeexposition befindet sich im größten, Běliště genannten Blockbau von Železný Brod aus dem Jahr 1807.

Der Ursprung des Museums reicht bis in die 60.Jahre des 19.Jahrhunderts zurück, in denen es zum Zweck der Sammlung von Zunftandenken und sonstigen Gegenständen überwiegend Handwerkerursprungs gegründet wurde. Seit dem Jahre 1936 befindet sich das Museum auf dem Gebäude, das Klemencovka genannt wird. Es handelt sich um ein ursprüngliches Bürgerblockhaus aus dem Jahre 1792, dessen Front architektonisch in das neu erbaute Gebäude der Stadtsparkasse eingegliedert wurde. Das Gewerbemuseum wurde nach und nach zu einem Heimatkundemuseum erweitert und im Jahre 1968 hat es sich auf die Volkskunde der Region Horní Pojizeří spezialisiert. Im Jahre 1998 wurden die Volkskundesammlungen in die neu entstandene Exposition Běliště verlagert. Auf dem Stadtplatz wurde eine Glasmacherexposition erbaut.

Die Glasmacherexposition befindet sich auf dem Stadtplatz 3. května im Gebäude, dass Klemencovka genannt wird. Sie ist auf die Entwicklung des Glasmachergewerbes in Železný Brod seit den 60. Jahren des 19.Jahrhunderts orientiert, in denen sich die Glasproduktion von Jablonec nach Železný Brod am meisten ausgebreitet hat.In der Personengalerie der Glasgewerbeschule werden die vorbildlichsten Werke einzelner Künstler präsentiert, die sich als Pädagogen um die Ausbildung und handwerkliche Fertigkeit der jungen Generation Verdienste erworben haben. Einen effektvollen Abschluss der Glasexposition bildet der Ausstellungsraum der Designer Libenský und Brychová. Beide weltberühmten Glasdesigner präsentieren hier ein Profil ihrer gemeinsamen Gestaltung.

Die ethnografische Exposition befindet sich in dem größten Blockgebäude mit dem Namen Běliště. Jeder von den neun Ausstellungsräumen ist auf einen bestimmten Abschnitt der Geschichte von Železný Brod und der nächsten Umgebung spezialisiert. Zu sehen sind eine alte Schulklasse, Zunftgegenstände, Schusterwerkstatt, Bäckerei und Lebzelterei, Flachsverarbeitung, Zimmer eines Hauswebers, Kleidungsstücke aus der Mitte des 19. Jahrhunderts, Druckerformen, Bauernmöbel und auf dem Dachboden ausgestellte geschnitzte Weihnachtskrippen aus Holz und Modelle von Bürgerhäusern, die früher auf dem Stadtplatz von Železný Brod standen.

MěsicTagZeitKennzeichen
Mai - Juni Di - So 9:00 - 12:00 In Betrieb
13:00 - 16:00 In Betrieb
Juli - August Di - So 9:00 - 12:00 In Betrieb
13:00 - 17:00 In Betrieb
September Di - So 9:00 - 12:00 In Betrieb
13:00 - 16:00 In Betrieb
Oktober - April Sa - So 9:00 - 12:00 In Betrieb
13:00 - 16:00 In Betrieb

Eintrittspreis

Voller Eintrittspreis:25,00 CZK
Vergünstigter Eintrittspreis:15,00 CZK
Familien-Eintrittspreis:50,00 CZK
Studenten Eintritt:15,00 CZK
Senioren Eintritt:15,00 CZK
Gruppenkarten:20,00 CZK für Gruppen über 5,00 Personen
 
cesky rajliberecky krajkralovehradecky krajstredocesky krajlogoGPCRgreen wayCzechRepubliclogo
 
load