Suche

Suche

Schloss Mnichovo Hradiště

Fremdsprachiger Kommentar: Englisch, Deutsch Fremdsprachige Texte: Englisch, Deutsch, Polnisch, Russisch, Holländisch, Französisch, Italienisch Dienste: Parkplatz, Busparkplatz, Abstellplätze für Räder, Barrierenfreier Zugang

mailMnichovo Hradiste

V Lípách 148, Mnichovo Hradiště, 295 01

Telefon:+420 326 773 098
E-Mail:mnichovohradiste@npu.cz
Web:www.zamek-mnichovohradiste.cz
Das ursprüngliche Renaissanceschloss, das Václav Budovec z Budova erbaute, fiel nach der Schlacht auf Bílá hora an Albrecht von Wallenstein.

Die Geschichte des Schlosses ist mit dem Geschlecht Valdštejn verbunden, in deren Besitz es ab 1623 bis zum Jahr 1945 war. Die heutige Gestalt erhielt es unter Arnošt Josef z Valdštejna in den Jahren 1697–1700 durch den italienischen Architekten Mark Antonius Canevallo, der später auch Anbauten realisierte. Die Sala terrena ist Werk von Mikuláš Raimimondi und stammt von 1711. Im ausgedehnten Park sind Pferdeställe, Orangerie und Gartenpavillon zu finden.

Zum Arealbestand gehört auch das Kapuzinerkloster mit der Kirche Tří králů und der Kapelle sv. Anna. In der Kapelle sind die sterblichen Überreste des berühmten Feldherrn des Dreißigjährigen Krieges, Albrecht von Wallenstein, Herzog von Frýdlant, beigesetzt.

Für Besucher des Schlosses sind drei Besichtigungsrundgänge vorbereitet.

Der erste Rundgang bietet historische Innenräume mit einer umfangreichen Sammlung von Delfter Fayence, chinesischem, japanischem und Meissener Porzellan. Es ist auch die interessante Wallensteiner Bibliothek von Duchcov zu besichtigen, die der berühmte Giacomo Casanova im 18. Jh. verwaltete. Im zweiten Besichtigungsrundgang ist das Empire-Schlosstheater zu sehen. Das 2. Geschoss des Hauptgebäudes beherbergt das Stadtmuseum, wo Archäologie, Ethnographie, Natur in der Region, historische Apotheke und das Modell von Drábské světničky vorgestellt werden.
II. Rundgang – das Schlosstheater
III. Rundgang – das Lapidarium barocker Sandsteinskulpturen, die Gruft von Albrecht von Wallenstein in der Kapelle sv. Anna. Führung in deutscher Sprache nur nach Voranmeldung. Beschreibungen der Exponate in englischer und deutscher Sprache stehen nur für den III. Rundgang – das Lapidarium zur Verfügung.

MěsicTagZeitKennzeichen
April Sa - So 8:45 - 15:00 In Betrieb
Mai - September Di - So 8:45 - 16:00 In Betrieb
Oktober Sa - So 8:45 - 15:00 In Betrieb

Eintrittspreis

Voller Eintrittspreis:140,00 CZK
Vergünstigter Eintrittspreis:110,00 CZK
Eintrittskarten für Kinder:70,00 CZK für Kinder bis 18 Jahre
Voller Eintrittspreis:130,00 CZK
Vergünstigter Eintrittspreis:100,00 CZK
Eintrittskarten für Kinder:70,00 CZK für Kinder bis 18 Jahre
Voller Eintrittspreis:70,00 CZK
Vergünstigter Eintrittspreis:60,00 CZK
Eintrittskarten für Kinder:40,00 CZK für Kinder bis 18 Jahre
Voller Eintrittspreis:60,00 CZK
 
cesky rajliberecky krajkralovehradecky krajstredocesky krajlogoGPCRgreen wayCzechRepubliclogo
 
load